März, 2023

02Mär19:30Artemisia annua „Pflanze der Hoffnung mit Kräuterfachfrau Christel Ströbel19:30 Festhalle Denkendorf, Mühlhaldenstraße 111, 73770 Denkendorf Veranstalter: Naturheilverein Esslingen und Umgebung e.V.

Mehr

Information

Artemisia annua „Pflanze der Hoffnung mit Kräuterfachfrau und Drogistin Christel Ströbel

In China wird Artemisia annua bereits seit 2000 Jahren erfolgreich gegen
Malaria, Parasiten, Bakterien, Viren und Pilze sowie zur Stabilisierung des
Immunsystems eingesetzt. Neueste Studien weisen nun darauf hin, dass
Artemisia annua auch bei Diabetes, Krebs und vielen anderen Erkrankungen
erfolgversprechende Wirkung zeigt.
2015 bekam die chinesische Wissenschaftlerin Youyou Tu den Nobelpreis
der Medizin, für ihre Forschungsarbeit zu Artemisia annua.
Artemisia annua kann Malaria vorbeugen und ausheilen!
Artemisia annua ist sehr gut erforscht. Bis heute konnten 245 verschiedene
Wirkstoffe isoliert und nachgewiesen werden. Neben dem bekanntesten
Inhaltsstoff, dem Artemisinin, sind das z.B. zahlreiche entzündungshemmende
Polyphenole.
– Kann es sein, dass die ganze Pflanze wesentlich stärker ist, als isolierte Wirkstoffe?
– Warum unterstützt die WHO ausschließlich Medikamente mit isoliertem Artemisinin?
– Warum unterliegt die Pflanze der Novelfood Verordnung?
– Könnte sie das Immunsystem in der Coronazeit stärken?

In meinem Vortrag über die „Pflanze der Hoffnung“, wie sie von den
Chinesen genannt wird, möchte ich Ihnen diese wundervolle Heilpflanze
mit ihrem großen Potential vorstellen. Sie gibt uns Hoffnung in dieser sehr
speziellen Zeit.

Frau Ströbel war viele Jahre als Kräuterfrau bei der TV Sendung Grünzeug des SWR
Seit April 2020 veranstaltet sie die Onlinekongresse „Medizin der Erde“

Teilnahmegebühr: 8,-€ Mitglieder: 5,- €

Zeit

(Donnerstag) 19:30

Ort

Festhalle Denkendorf

Mühlhaldenstraße 111, 73770 Denkendorf

Veranstalter

Naturheilverein Esslingen und Umgebung e.V.info@naturheilverein-esslingen.de oder bei: Elke Wörfel 07153-71949

X
X