Ein spannender Informationsabend mit Frau Heike Schäfer, Heilpraktikerin aus Esslingen beim Naturheilverein Schorndorf und Umgebung e.V.

Ob wir uns selbst, unsere Kinder oder Tiere impfen lassen, ist immer eine selbstverantwortliche Entscheidung. Diese Entscheidung soll uns teilweise durch einen geplanten Impfzwang abgenommen werden, obwohl bei Masern bei einer ersten schulmedizinischen „Immunisierung“ schon eine Durchimpfrate von 95% besteht. Die Impfgegner sind angeblich lt. GEO nur dagegen, weil sie einen 100% Schutz wünschen. Der Grund ist ein ganz anderer. Die Sicherheit der Impfungen ist ein umstrittenes Thema, erklärte Frau Schäfer. Im Alltag fehlt es uns oft an Hintergrundinformationen ob eine Impfung wirklich wichtig ist und welche Risiken damit verbunden sein können. Es wurde noch nie so viel geimpft wie heute. Wie wahrscheinlich ist es überhaupt an diesem Erreger zu erkranken gegen den geimpft werden soll?   Wie bedrohlich ist der Erreger und wie sicher ist die Impfung? Frau Schäfer informierte ausführlich über die Entwicklung von Impfstoffen angefangen von dem Landarzt Edward Jenner bis zur heutigen Entwicklung.
Leider sind Einzelimpfstoffe heute kaum mehr im Einsatz, sondern es gibt für Kinder eine 6 bis 8-fache Kombinationsimpfung. Das bedeutet das kindliche, von der Geburt an normalerweise gesunde Immunsystem wird mit 6-8 verschiedenen Erregern konfrontiert. Bei einem Arzneimittel bekommt man einen Beipackzettel, dies wird bei den Impfungen i.d.R. unterlassen.  Diese Zusatzstoffe in den Impfstoffen wie Aluminium , Polysorbat u.a. werden uns als unbedenklich vermittelt. Wie diese Zusatzstoffe (Adjuvantien) genau wirken sollen, ist bis heute im Detail nicht bekannt. Doch aus naturheilkundlicher Sicht sind diese Adjuvantien kritisch zu hinterfragen.
Erkrankungen, die durch eine Impfung auftreten sind für Eltern oder Betroffene sehr schwer nachzuweisen. Nicht ohne Grund sind die Impfungen als einzige Medikamente vom Nachweis und Wirksamkeit befreit. Erfahrungsgemäß ist es so, dass  Ärzte wenig Zeit haben im Alltag ausreichend zu informieren. Aufgrund der Unsicherheiten über dieses sensible Thema  planen wir künftig in Schorndorf für alle Interessierten einen Impfstammtisch anzubieten. Frau Heike Schäfer aus Esslingen wird diesen begleiten.

Christa Scherhaufer, NHV Schorndorf