150-jähriges Jubiläum beim NHV Chemnitz

Im November 1868 hat der Herausgeber der Zeitschrift „Naturarzt“, der Dresdner Arzt Dr. Wilhelm Meinert, den „Naturheilverein Chemnitz e.V.“ als dritten Naturheilverein in Sachsen gegründet. Dies war uns Anlass, am 17. November 2018 im Rahmen des jährlich deutschlandweit begangenen „Tages der Naturheilkunde“ das 150. Gründungsjubiläums unseres Vereins zu feiern. Unter dem Motto „Gesundheit in meinen Händen – eine bewusste Entscheidung für Jung und Alt“ hatten wir zur ganztägigen Festveranstaltung eingeladen. Eine Festschrift zeigt die bewegte Historie und die wichtigsten heutigen Aktivitäten unseres Vereins und der Naturheilkundebewegung in Deutschland. Jeder Besucher hat diese Festschrift erhalten. Im Eröffnungsvortrag „Der Naturheilverein Chemnitz im Wandel der Zeiten“ wurden weitere interessante Details aus den Anfangsjahren vorgestellt. Beispielsweise über die Arbeitsweise der 1886 in Chemnitz eröffneten „von Zimmermannschen Naturheilanstalt – Sanatorium für physikalisch-diätische Heilmethoden“. Mit zwei Kurhäusern und einem Kurpark hatte diese Heilanstalt seinerzeit auch international eine besondere Bedeutung erlangt. Seit der Zerstörung im 2. Weltkrieg ist diese Klinik kaum noch bekannt.

Unsere Festveranstaltung mit 28 Präsentationsständen zum gesunden Leben und den Vorträgen von international geschätzten Referenten sowie einem Podiumsgespräch zur Naturheilkunde  empfanden alle Besucher sehr lebendig.

Dr. med. Rainer Matejka referierte zum Thema „Müde, depressiv, abgeschlagen – schon mal an die Leber gedacht?“ und Dr. med. Martin von Rosen sprach über „Den Stellenwert der Naturheilkunde in der heutigen Medizin“. Der Vortrag von Dr. med. Ralf Oettmeier  „Toxine erkennen, meiden und ausleiten“ war sein achter Vortrag in unserem Verein. Da er seit einigen Jahren in der Schweiz praktiziert, war sein Auftreten von besonderem Interesse.

Unser Verein war sehr froh, dass der Deutsche Naturheilbund unsere Veranstaltung unterstützte und wir den Präsidenten Herrn Sauer und den Schatzmeister Herrn Neutzling mit Frau begrüßen konnten.

Viele fleißige Helfer und Sponsoren haben zum guten Gelingen unserer Festveranstaltung beigetragen. Ihnen gilt besonderer Dank. Mit der Veranstaltung ist es uns gelungen, wieder neue Interessierte  an der Naturheilkunde zu  erreichen und auch neue Mitglieder zu gewinnen.

Zur Gesamtbewertung möchte ich eine E-Mail zitieren: „…Es war ein rundum sehr schöner, informativer und einzigartiger Tag…“. So ist unsere Festveranstaltung ein Beitrag, das in der Naturheilkunde verankerte traditionelle und nebenwirkungsfreie Heilen mit der Kraft der Natur noch populärer zu machen. Deutschlandweit  sollte es das Ziel sein, nach Schweizer Vorbild die Naturheilkunde und die Schulmedizin gleichberechtigt arbeiten zu lassen. Nur so wird es zukünftig möglich sein, ein am Wohl der Menschen orientiertes Gesundheitswesens zu schaffen, welches auch noch finanzierbar ist.

 

Lothar Sippel

  1. Vorsitzender Naturheilverein Chemnitz e.V.