Naturheilbund und Freundeskreis Naturheilkunde im Schloss präsentieren sich gemeinsam im Radio

Kreuz und quer durch Baden führte die Sommertour des Südwestdeutschen Rundfunks und machte am vergangenen Montag Halt im Schloss Bauschlott, den Sitz der Bundesgeschäftsstelle des Deutschen Naturheilbundes und des Freundeskreises Naturheilkunde im Schloss. So gab es einen Tag lang für rund 200 Besucher/innen „Radio zum anfassen und mitmachen“ mit einem breiten Rahmenprogramm.

Führungen durch das Schlossareal und Kunstgalerie erwartete die Besucher/innen, sowie ein kleines Bühnenprogramm und verschiedene kulinarische Angebote, die vom Bioeis und veganen Kuchen über „typische Fest-Verpflegung“ Bratwurst und Schnitzelweck für jeden Geschmack etwas passendes hatten.

Der Freundeskreis Naturheilkunde nutzte die Gelegenheit, auf den jungen Verein und das Veranstaltungsangebot aufmerksam zu machen: Ein großer Gemeinschaftsstand mit dem Naturheilbund und ein kostenfreies „Schnupper-Workshop“-Angebot lockten zahlreiche Interessierte in die Räume des Naturheilbundes. Gute Gespräche der Besucher/innen mit Dozenten und Therapeuten des Vereins, eine Verkostung von Wasser, Frischpflanzensäften und Vitaldrinks im Seminarraum sorgten für eine angenehme Atmosphäre und so mancher meinte, er komme zu einer Vereinsveranstaltung wieder.

Natur und Gesundheit schafften es auch auf die SWR-Bühne: So wurde Wildkräuter-Smoothie von Astrid Drotleff, der Mitinhaberin des veganen Cafés Frohköstlich auf der Bühne zubereitet und zur Verkostung ans Publikum verteilt. Eine Brücke zwischen Musik und Gesundheit schuf der Crash-Mundharmonika-Kurs, den die Leiterin der Bundesgeschäftsstelle und Vorstandsmitglied des Freundeskreises Naturheilkunde im Schloss, Sabine Neff mit den Moderatoren auf der Bühne durchführte. Nebenbei erfuhr das Publikum von der heilsamen Wirkung der Musik auf den Körper und das Wohlbefinden – und schunkelte und sang kräftig mit, um dann anschließend von der Yoga-Trainerin Sabrina Bechtle wieder in ein ruhiges Gleichgewicht gebracht zu werden.

Gespannt lauschten die Besucher/innen auch Schlossherrin Angelika von Eckartsberg, die anschaulich berichtete, wie ihre Eltern Anfang der 60er Jahre das Schlossareal kauften, es damit vor dem Verfall retteten und zu dem machten, was es heute ist: Ein kleines Juwel, an dem auch  die Naturheilkunde mit Naturheilbund, Verein, die Gesundheilpraxis von Manuela Wagner-Jurk und Madeleine Verwaal sowie weiteren Therapeutinnen, ein Architekturbüro, das vegane Café Frohköstlich und seit kurzem auch der ambitionierte Pforzheimer Kunsthistoriker Jeff Klotz mit Galerie und Verlag eine Heimat gefunden haben.

BU: Die Moderatoren Dorothee Seinsoth und Johannes Stier kosten am Vereinsstand Frischpflanzensaft. (Bild: SWR-4)

Sabine Neff
Leitung DNB-Bundesgeschäftsstelle
Vorstandsmitglied Freundeskreis Naturheilkunde im Schloss e.V.