Beiträge

Mutlangen schließt sich dem Dachverband an:

Etwas besonderes ist er schon, der Freundeskreis für Naturheilkunde in Mutlangen, der nun seit 10 Jahren erfolgreich mit einer besonderen Vereinsform arbeitet. Der Verein ist gemeinnützig – aber kein eingetragener Verein (e.V.). Er hat rund 200 Mitglieder, erhebt aber – bislang – keine Mitgliedsbeiträge. Die Vorträge sind sehr gut besucht und tragen sich finanziell – aber es wird kein Eintritt verlangt. Alle frei Jahre finden Großveranstaltungen (Naturheiltage mit rund 5.000 Besuchern) mit zahlreichen Ausstellern, Vorträgen und Workshops statt – ebenfalls bei freiem Eintritt – und trotzdem für den Verein kosten-neutral.

Umso mehr freut es uns, nun diesen Verein ab Januar 2016 als neuen Mitgliedsverein im Deutschen Naturheilbund begrüßen zu dürfen.

„Wir wollen auch über unsere Arbeit vor Ort hinaus etwas für die Naturheilkunde bewirken“, erklärt der 1. Vorsitzende Harald Welzel „Um wirksam die Naturheilkunde in Deutschland zu erhalten und zu fördern, ist es sinnvoll, sich zusammen zu tun.“ Und denkt dabei an uns. Denn: Als ältester europäischer Laienverband für Naturheilkunde vereint der DNB über 50 Naturheilvereine vor Ort und arbeitet seinerseits wieder mit den großen Verbänden der naturheilkundlich orientieren Ärzte, Heilpraktiker und weiteren Therapeuten zusammen. Die vielen Vorteile einer Verbandsmitgliedschaft und eine jahrelange, freundschaftliche Zusammenarbeit sind außerdem Gründe, die Harald Welzel seinen Mitgliedern nannte, als er in der ordentlichen Mitgliederversammlung im Oktober den Beitritt des Vereins zum DNB vorschlug. Als große Unterstützung empfinde er die Beratung in Vereinsrechtfragen, z.B. Satzung und die Teilnahmemöglichkeit des Vereins am bundesweiten „Tag der Naturheilkunde“. Die Mitglieder profitieren vom Bezug der Zeitschrift „Naturarzt“ und Verbandsleistungen wie der kostenfreien Telefonsprechstunde.

Es war an diesem Abend nicht das erste Mal, dass der DNB vor Ort präsent war: Willy Hauser als Referent, der DNB auf den Naturheiltagen mit einem Stand; Teilnahme des Freundeskreises 2015 am „Tag der Naturheilkunde“. Auf der Hauptversammlung stellte nun die Leiterin der Geschäftsstelle, Sabine Neff, den anwesenden Mitgliedern nochmals den Deutschen Naturheilbund vor und freute sich sehr, als der Antrag des Vorsitzenden breite Zustimmung fand.

Mutlangen

Freuen sich über die Ergebnisse der Hauptversammlung (von links): Die Vereinsaktiven Marianne Kuon, Brigitte Eisele, Andrea Mangold, Sibylle Schöll, Otto Gaiser, Regina Wagenblast, Elisabeth Bosch, Harald Welzel und vom DNB Sabine Neff