Oft und zu schnell greifen wir bei Schmerzen und Unwohlsein zu chemischen Mitteln. Sie helfen zwar manchmal recht schnell und unterdrücken  störende Symptom, doch sie unterstützen den Körper nicht in seiner Selbstheilung – ganz im Gegenteil.

Rita Modler, gelernte Krankenschwester und seit 40 Jahren Heilpraktikerin in Mannheim, ist eine erfahrene Vertreterin der klassischen Naturheilmethoden wie den Ausleitverfahren und Entgiftungstherapien (Blutegel, Aderlass, Schröpfen etc.). So handfest, wie sie ihre Therapien durchführt, so spontan und direkt ist sie auch in ihren Empfehlungen am Rande.

In jedem Haushalt finden sich gesunde Unterstützer der Genesung. Unsere Großmütter kannten sie noch: Zwiebeln bei Ohrenweh, Weißkohl gegen Knochenschmerzen, Quark für die heißen Venen, um nur ein paar Klassiker zu nennen.

Die Schwerpunkte des Abends waren die spannenden Themen „Salz“, „Honig“, „Kartoffel“, „Weißkraut“ und „Natron“.

Dass Sauerkraut unserer Gesundheit zuträglich ist, wissen wir ja bereits. Doch wussten Sie, dass Honig gut für unsere Leber ist und deshalb abends eingenommen werden sollte? Oder dass die Honig-Rücken-Massage eine alte russisches Heilmethode ist, die man zweimal im Jahr zur Entgiftung anwenden sollte?

Es war für alle schnell klar, dass Frau Modler gerne jeden teilhaben lässt an ihrem reichen Erfahrungsschatz über natürliche Heilmittel.

Nach dem Vortrag sieht wohl jeder seine Küche neu und hat sicher viele praktische Anregungen direkt für sich und die Familie mitnehmen können.

 

Ursula Gieringer
Vors. NHV Heidelberg und Umgebung e.V.