Dem Lachen auf der Spur
„Lachen ist gesund und heilsam!“

Gleich zu Beginn seines Vortrags bricht aus Hans-Martin Bauer ein Lachen hervor, welches so ansteckend ist, dass sofort alle mitlachen, ob sie wollen oder nicht.
Laut Bauer ersetzt jede Minute Lachen 45 Minuten Entspannungstraining und setzt Endorphine (Glückshormone) frei. Damit ist Lachen eine einfache, wirkungsvolle und preisgünstige Naturmedizin. Ein Heilungsversprechen von Krankheiten kann er jedoch nicht geben.

Die therapeutische Wirkung des Lachens:

o Lachen gibt neuen Lebensmut
o Lachen stärkt das Immunsystem
o Lachen fördert richtiges Atmen
o Lachen führt aus dem Gefangensein im eigenen Schicksal heraus

Wie kommt man nun zum Lachen?
„Ho, ho, ha ha ha!“
Zum einen trainiert Bauer mit den Zuhörern immer wieder die richtige Atmung, zum anderen betont er, dass eine innere Grundhaltung, eine Bereitschaft zum Lachen, angestrebt werden muss. Er selbst macht auch im Alltag gerne Quatsch und bringt sich und Andere durch unkonventionelles Verhalten zum Lachen. Weiterhin leitet er einige Lachtreffs in der Region und erzählt von seiner Tätigkeit als therapeutischer Clown, wo es ihm gelingt, den Patienten trotz ihres Schicksals ein Lachen zu entlocken.

Am Ende der Veranstaltung kann jeder Teilnehmer kleine Kärtchen mit Sprüchen zu Humor und Glück mitnehmen. Beispiel:

„Ich freue mich wenn es regnet,
denn wenn ich mich nicht freue,
regnet es auch!“ (Karl Valentin)

NHV Schorndorf
Sirgrid Reinecker