Isabel Ritter-Göhringer, erfahrene Gästerführerin in Heidelberg seit über 35 Jahren, schenkte dem NHV Heidelberg eine Führung am Heiligenberg. Der Treffpunkt war der Parkplatz der Waldschenke Heidelberg, wo sich eine interessierte Gruppe aus nah und fern einfand.

Der Heiligenberg ist ein Kraftort – besonders der Bereich am Michaelskloster, welches im 9. Jahrhundert von den Benediktinern gegründet wurde. Das Gebäude wurde im 15. Jahrhundert zerstört. Zuvor stand an diesem Ort ein Römischer Tempel, dem Hermes geweiht, der seinerseits auf den Resten einer Keltischen Anlage errichtet worden war. Ein weiteres historisches Gebäude, das Stephanskloster, stammt aus dem 11. Jahrhundert. Daneben steht ein Aussichtsturm, der von einer Studentenverbindung gestiftet wurde. In der Nähe befindet sich eine 56 Meter tiefe Zisterne. Sie wurde von den Kelten angelegt, von den Römern vertieft und von beiden Klöstern genutzt. Zwischen den Kuppeln auf dem Heiligenberg liegt die denkmalgeschützte Thingstätte, ein Freilichttheater aus den 1930er Jahren, wo im Sommer früher Open-Air-Konzerte stattfanden.

Der Spaziergang führte die Besucher bei strahlendem Sonnenschein hinauf auf den Berg direkt zum Michaelskloster, vorbei an den allerschönsten Bäumen und Wildkräutern. Dabei erfuhren sie allerlei Spannendes über diese geschichtsträchtige Gegend. Der Höhepunkt war, die Gelegenheit zu haben, die Energie der Kraftorte in der Klosteranlage zu erleben. Der Rückweg ging über die Thingstätte mit ihrem herrlichen Ausblick über die ganze Region. Isabel gab dann noch ein Singspiel zum Besten, so dass wir auch die besondere Akustik der Anlage erfahren konnten. Danach waren alle hungrig und durstig und kehrten in die Waldgaststätte „Waldschenke“ ein, die Wanderer mit uriger und leckerer Kost in den gemütlichen Biergarten lockt. Dort saßen die Teilnehmer noch lange zusammen und tauschten sich noch weiter über diesen bedeutenden Ort aus. Reich beschenkt von Isabel gingen alle dann bei fortgeschrittener Dämmerung nach Hause…

 

 

Ursula Gieringer
NHV Heidelberg e.V.