Am Samstag, den 14.08.2021 fand die 55. Bundesversammlung (nach 1945) des Verbandes statt – Im Rahmen einer zweitägigen Jahrestagung, die gefüllt war mit Vorträgen und dem Austausch der auf dem gesamten Bundesgebiet angereisten Vereinsvorständen und Gremienmitgliedern des Verbandes. Nachstehend eine Zusammenfassung der Bundesversammlung.

Die Geschäftsberichte des Vorstandes und der Bundesgeschäftsstelle wurden gefilmt. Links zu den Aufzeichnungen können die Vorstände unserer Naturheilvereine per Mail an info@naturheilbund.de anfordern.

Die Teilnehmer der diesjährigen Bundesversamlung – anders als sonst – im hochsommerlichen Ilshofen

Geschäftsbericht des Vorstandes

Präsidentin Nora Laubstein berichtete anschaulich in ihrem Geschäftsbericht des Vorstandes über die Entwicklungen und Tätigkeiten des Vorstandes in den Jahren 2019 bis 2020. Als „Neustart und Neustrukturierung des Verbandes“ bezeichnete die Präsidentin den Start ihrer Arbeit mit neuem Team, neuer Satzung und neu ernannter Geschäftsführerin. Aktiv wurden Bereiche wie Vernetzung, Kooperationen und Partnerschaften angegangen, Verbesserungsmöglichkeiten bei bestehenden Arbeitsfeldern wie der Ausbildung Naturheilkunde-Berater DNB und Unterstützung der Arbeit der lokalen Naturheilvereine ausgelotet. Des Weiteren berichtete Nora Laubstein von verschiedenen Treffen mit den Verbandsgremien (Klausurtagung) und politischen Akteuren.

Geschäftsbericht der Bundesgeschäftsstelle

Anschließend berichtete Bundesgeschäftsführerin Sabine Neff über die vielfältigen Arbeitsbereiche der Bundesgeschäftsstelle und der Situation in den Naturheilvereinen. So stellte sie die Vereinsgründerin Christine Hack und deren neuen NHV Wannweil vor. Doch auch von Problemen in den Vereinen wie Mitgliederschwund, mangelnde Aktive u.v.m. musste berichtet werden.

Leistungen des Verbandes für die Mitgliedsvereine

Im Fokus des Berichts der Bundesgeschäftsstelle standen natürlich auch die vielfältigen Leistungen des Verbandes für die Naturheilvereine, wie die kostenfreie Telefonsprechstunde, Werbematerialien zum „Tag der Naturheilkunde“, die Vereinsberatung und ganz aktuell das stetig wachsende Angebot an digitalen Veranstaltungen. Dabei ging die große Bitte an die Anwesenden, diese Angebote auch zu nutzen und an die Mitglieder und Interessierte weiterzugeben: Konkret geht es dabei um die Verlinkung der hochwertigen Online-Vorträge und das Registrieren beim Newsletter „Up-to-date“ https://www.naturheilbund.de/up-to-date/  um die Links zu aktuellen Live-Online-Veranstaltungen zu erhalten.

Vorstellung neuer Partner

Auf die Bühne rief Sabine Neff auch die anwesenden korporativen Mitglieder: Das Team Cumpl-Dengler, welches u.a. hochwertige Ringana-Kosmetik anbietet, das Institut Dr. Rosina Sonnenschmidt (Inroso) mit vielfältigen Kursen und Seminaren im Bereich Mediale Heilung und den Verein Anamed e.V. (Aktion natürliche Medizin in den Tropen), dessen Vorstandsmitglied Dr. Katharina Madrid nun auch im Wissenschaftlichen Beirat des DNB aktiv ist. Mit einem Stand vertreten war die österreichische Firma OrthoTherapia, dessen Geschäftsführer Hubert Striednig extra aus Salzburg angereist war.

Noch recht neu dabei als Sponsor ist das Schweizer Gesundheitszentrum Vital Quelle und Health Balance Kompetenzzentrum für Tiergesundheit.  Hierbei handelt es sich um ein weltweit einzigartiges Gesundheitszentrum zur ganzheitlichen Behandlung von Menschen und Tier, dessen Gründer Urs Bühler nun schon über 20 Jahre lang Erfahrungen im Bereich der harmonikalen Gesetze von Schwingungen gesammelt hat. Aus diesen Erfahrungen entwickelte der Techniker nun ein Gerät, welches helfen könne, die Belastungen und Krankheitssymptome durch Elektrosmog zu reduzieren, erklärte Dr. Rosina Sonnenschmidt den Anwesenden der Bundesversammlung. „Ein ganzheitliches Behandlungskonzept kann wirksam ergänzt werden durch dieses Angebot heilsamer Frequenzen, die die körpereigene Energie wieder in eine harmonische Balance bringen“ führte die erfahrene Heilpraktikerin weiter aus.

Finanzberichte

Unter dem Tagesordnungspunkt Kassenberichte und Finanzplanung konnte Schatzmeister Harald Welzel positives berichten: Trotz der schwierigen Situation aufgrund Corona konnte der Verband beide Jahre mit gutem Vereinsergebnis abschließen. So konnten zwar weniger Veranstaltungen stattfinden, doch gegenüber den Einnahmeverlusten stand die Einsparung von Reise- und Tagungskosten. Die in der Geschäftsstelle durchgeführte Kurzarbeit brachte Einsparungen bei den Gehältern und alle Sponsoren blieben dem Verband treu. Das gute Ergebnis bestätigte Kassenprüferin Wilma Körner vom NHV Spechbach, deren Prüfung der Kasse der letzten beiden Jahre zu keiner Beanstandung geführt hatte. Sie empfahl der Versammlung die Entlastung des Vorstandes, welche auch einheitlich angenommen wurde.

Veränderungen beim Verbandsmagazin DNB-Impulse

Umfassend erläutert wurden anschließend die Veränderungen beim Verbandsmagazin DNB-Impulse: Auf Grund geringer Nachfrage bei hohen Kosten wurde nach der Frühjahrsausgabe der 16 Seiter eingestellt. Die Verbandsnachrichten gibt es natürlich weiterhin, monatlich 4 Seiten. Mitglieder mit „Naturarzt“ erhalten die Verbandsnachrichten in diesen eingeheftet, Mitglieder ohne „Naturarzt“-Bezug können die DNB-Verbandsnachrichten auf der Webseite des Verbandes lesen oder sich per E-Mail zuschicken lassen. Hinweis: Der monatliche E-Mail-Versand kann über die Bundesgeschäftsstelle vorgenommen werden, hierfür sollte der Verein die E-Mail-Adresse des Mitglieds der Bundesgeschäftsstelle melden. Für die Neuregelungen wurden Änderungen in der Beitragsordnung und in der Vereinsordnung notwendig, die die Versammlung einstimmig angenommen hat.

Sabine Neff, Bundesgeschäftsführerin

Foto: ©Deutscher Naturheilbund