Nachdem bereits im vergangenen Jahr sämtliche Präsenzsitzungen des Präsidiums abgesagt werden mussten, konnte man sich Mitte März im Schloss Bauschlott zur erweiterten Präsidiumssitzung treffen. Was auch Zeit wurde, es standen viele Entscheidungen und Weichenstellungen für den Verband an. Nachstehend für unsere Mitglieder einige wichtige Ergebnisse der Sitzung:

Wechsel im Vorstand: Neubesetzung der Schriftführung

Nachdem Schriftführerin Cornelia Bornhäußer zum Ende des Jahres 2020 ihr Amt als Schriftführerin aus Zeitgründen niedergelegt hatte, wurde nun einstimmig die Vorsitzende des NHV Wannweil e.V., Christine Hack, vom Vorstand als Nachfolgerin berufen. Auf der Bundesversammlung im August in Ilshofen soll dann offiziell die Stabübergabe mit einem Dank an die bisherige Schriftführerin und Bestätigung der neuen Aktiven erfolgen.

Präsidium um drei Mitglieder erweitert

Durch die Tatsache, dass Präsidiumsmitglied Manfred van Treek nun Kraft seines Amtes als Leiter des Wissenschaftlichen Beirats im Präsidium ist, war aktuell ein Platz im Präsidium unbesetzt. Da es jedoch an Aufgaben und Projekten nie mangelt und sich drei KandidatInnen fanden, beschloss der Vorstand, die Anzahl der Präsidiumsmitglieder zu erhöhen und berief Dr. Rosina Sonnenschmidt, Gert Dorschner und Horst Boss in das Präsidium. Auch diese drei werden auf der Bundes-versammlung den Delegierten zur Bestätigung im Amt vorgestellt.

Berufung von Dr. Katharina Madrid in den Wissenschaftlichen Beirat

Dem Vorschlag des Wissenschaftlichen Beirats, Dr. Katharina Madrid aufzunehmen, stimmte der Vorstand mit einer Enthaltung zu. Dr. Madrid hatte sich bereits im Herbst vorgestellt und insbesondere mit ihrer Fachkenntnis im Bereich  Umwelt, Agrar- und Landwirtschaft überzeugt. Besonders am Herzen liegt Dr. Madrid die „Aktion Natürliche Medizin in  den Tropen“ und die Heilpflanze Artemisia annua.

Verbandseinhefter DNB-Impulse –Zurück zur alten Form

Nach rund fünf Jahren kehrt der Verband zurück zum monatlichen Vierseiter, eingeheftet im „Naturarzt“. Auch darüber herrschte Einvernehmen, war doch die Nachfrage nach der sechszehnseitigen Ausgabe weit hinter den Erwartungen geblieben und der finanzielle Aufwand in diesen schwierigen Zeiten nicht mehr zu rechtfertigen. Durch die gute Zusammen- arbeit und Verbundenheit mit Access- Verlag und „Naturarzt“ ist nach wie vor die wichtigste Informationsquelle für unsere Mitglieder gegeben und digitale Angebote werden diese erweitern.

Projektarbeit in der Bundesgeschäftsstelle

Derzeit wird in der Bundesgeschäftsstelle mit Hochdruck an digitalen Angeboten gearbeitet, um den Mitgliedern und TeilnehmerInnen der DNB-Berater-Ausbildung ersatzweise Online-Angebote machen zu können. Darüber berichtete Bundesgeschäftsführerin Sabine Neff den Sitzungsteilnehmern, die die Bildung eines Online-Teams anregten. Spontan bereit zur Mitarbeit zeigte sich das neue Präsidiumsmitglied Horst Boss – mittlerweile fand bereits der erste Zoom-Live-Vortrag zum Vitamin D unter seiner Leitung statt und weitere Angebote werden folgen. Situationsbedingt werden auch Unterrichtseinheiten der DNB-Berater-Ausbildung derzeit online durchgeführt. „Lieber gemeinsam online als ganz allein“,  wie wohl scherzhaft eine Lehrgangsteilnehmerin meinte. Historisches Archiv ist online. Besondere Wertschätzung bei allen TeilnehmerInnen der Sitzung fand der Bericht zur Entwicklung des historischen Archivs. Mittlerweile sind rund 100 Bände mit naturheilkundlichem Wissen seit Beginn des 19. Jahrhunderts erfasst und abrufbar über eine online-Suchfunktion auf der Webseite des Verbandes. Ziel ist es, so die geschichtliche Entwicklung der Naturheilverfahren für die Nachwelt zu er- halten und der Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Jubiläum 200 Jahre Kaltwasserheilkunde nach Vinzenz Prießnitz

1822 eröffnete der Gründervater unseres Naturheilbundes, der schlesische Wasserheiler Vinzenz Prießnitz, in seinem Elternhaus die erste Wasserheilanstalt der Welt, indem er mithilfe von Wasserzuleitungen seinen Patienten Wannenbäder ermöglichte. Dieses Jubiläum soll im kommenden Jahr entsprechend gewürdigt werden. Hierfür soll ein Organisationsteam gebildet werden, hieran Interessierte können sich bei der Bundesgeschäftsführerin Sabine Neff melden. Mit dem Wunsch, sich schon bald wieder im Sommer, gemeinsam mit den Vereinsvorständen und Aktiven zu treffen, nämlich auf der Jahres- tagung mit Bundesversammlung am 14. und 15. August im schönen Flair-Parkhotel in Ilshofen, verabschiedete Präsidentin Nora Laubstein die TeilnehmerInnen am Abend des Sitzungstages.

Sabine Neff, DNB-Bundesgeschäftsführerin

Bild ©Deutscher Naturheilbund eV