Spannender als jeder Krimi – so bezeichnet Heilpraktikerin Christina Müller die COLON-HYDRO-THERAPIE.

Der Naturheilverein Esslingen e.V. hatte am 30.01.2019 zu seinem 1. Vortrag für das neue Jahr eingeladen, und es kamen sehr viele.

Frau Müller erklärte auf eine humorvolle Art wie die Nahrung den Weg über den Mund bis zum COLON passiert.
80 kg Druck entsteht auf den Backenzähnen wenn wir kauen, die Zunge löst den Reiz zum Speicheln aus damit die Nahrung verkleinert wird und wir besser schlucken können.
Bis der Nahrungsbrei uns wieder verläßt vergehen ca. 24 Stunden.
Wer braucht die COLON-HYDRO-Therapie?
Die meisten Menschen leiden an gestörter Symbiose, der sogenannten Dysbiose – Störung der natürlichen Lebensgemeinschaft von Bakterien und Mensch. Durch sterilisierte und denaturierte Lebensmittel, fehlerhafte Ernährung und Lebensweise, Umweltbelastung, Gifte und Missbrauch von Medikamenten wird das Gleichgewicht zwischen Mensch und Bakterien gestört.
Die Folge ist das zunehmende Erlahmen der Abwehrkräfte im Organismus.
Ein gesunder Darm bildet die Grundlage für einen gesunden Körper.
Was kann man dafür tun?
• Eine Säuberung des Darmes durch die COLON-HYDRO-Therapie und Hinführung zur Normalisierung
• Ernährungsumstellung
• Arbeiten für die Gesundheit z.B. in Form von mehr Bewegung
Wie wirkt die COLON-HYDRO-Therapie?
Sie entfernt auf wirksame Weise angesammelte, stagnierten Stuhl und Fäulnisstoffe von den Wänden des Darmes. Dieser natürlicher Säuberungsprozess bewirkt, dass die Symptome, die entweder direkt oder indirekt mit dem nicht mehr funktionierenden Darm zusammenhängen, beseitigt werden.

Nach dem spannenden Vortrag und viele, viele Fragen der Zuhörer hätte man locker noch weitermachen können – aber auch diesmal kam das Ende viel zu früh.
Sylvia Schröder, NHV Esslingen u. Umgebung e.V.