Im Mai beim NHV HD e.V.: Ganzheitsmedizin bezieht den ganzen Menschen mit ein

Maria Johmann-Heidinger verbindet in ihrer Arbeit als Heilpraktikerin und gelernte Krankenschwester ganz wunderbar ihre jahrelange praktische Erfahrung in verschiedenen Bereichen der Medizin mit Methoden der Naturheilkunde. Sie durchbricht die starren Grenzen auf der einen Seite der Schulmedizin, die fast ausschließlich den Körper des Menschen betrachtet, um sie mit der alternativen Medizin, der sogenannten Komplementärmedizin zu verbinden.

In der Masse der vielen Möglichkeiten an alternativen Methoden fehlt dem Patienten oft der Überblick den richtigen Therapeuten zu finden. Der Wunsch nach ganzheitlichen Herangehensweisen wächst ständig.

Ganzheitsmedizin bezieht den ganzen Menschen ein: Die Einheit von Körper, Seele und Geist des Menschen zu achten und den ganzen Menschen mit all seiner Vielfalt zu behandeln. Nicht Symptome sollen bekämpft werden, sondern Gesundheit soll durch (Selbst) – Heilung wiederhergestellt werden.

In ihrem Vortrag hat sie verschiedene ganzheitliche Therapie- und Diagnose- Möglichkeiten vorgestellt und an interessanten Fallbeispielen aufgezeigt, dass Ganzheitsmedizin nicht trennt – im Gegenteil: Die sanfte, ganzheitlich-naturheilkundliche Begleitung bei chronischen Erkrankungen oder allopathischen Behandlungen, lindert häufig Nebenwirkungen und bringt schnellere Heilungserfolge mit sich. Deshalb auch ihr Fazit:

Wünschenswert ist eine Medizin der Zukunft, mit dem Ziel, Krankheitsursachen mit natürlichen Mitteln zu heilen und keine Medizin, die beschädigte Organe oder Diagnosen repariert. Das bedeutet auch, dass die Eigenverantwortung wieder viel mehr in den Vordergrund treten sollte.

Ursula Gieringer
1. Vorsitzende NHV Heidelberg